Allgemeine Navigation: Primäre Navigation:

Ptah

Ptah ist der Gott der Handwerker in der ägyptischen Mythologie. Meist wird er als Mumie in engsitzendem Gewand, mit kahlgeschorenem Haupt und eng anliegender Haube dargestellt.

In seinen Händen hält er einen Stab, der eine Kombination aus dem Anch-Zeichen und dem Was-Zepter ist - Symbol für Macht und Kraft. Ab dem Mittleren Reich trägt er einen steif abstehenden Kinnbart. Apis, der Heilige Stier von Memphis, wurde als seine Inkarnation verehrt. Imhotep, der Erbauer der Stufenpyramide, wird als Sohn des Gottes Ptah betrachtet.

Eine Verschmelzung während des Alten Reiches mit dem falkengestaltigen Sokar, einer weiteren Gottheit aus Memphis, wird als Ptah-Sokar bezeichnet. Die weitaus tiefgreifendere Verschmelzung mit dem Totengott Osiris entwickelte sich zur Gottheit Ptah-Sokar-Osiris, deren Abbild oft auf Grabbeigaben von Privatpersonen zu finden war.

In der modernen Literatur spielt Ptah unter dem Decknamen Petach in dem phantastischen Roman Die Prophezeiung von Wolfgang und Heike Hohlbein eine zentrale Rolle: als Gott in menschlicher Gestalt.

Zeichnung von Ptah - Meyers Konversationslexikon von 1888 (in neuem Fenster)
Zeichnung von Ptah - Meyers Konversationslexikon von 1888