Allgemeine Navigation: Primäre Navigation:

Bes

Eine Gottheit von groteskem Aussehen, dargestellt als missgestaltiger Zwerg mit Löwengesicht und oft mit herausgestreckter Zunge.

Der Gott beschützte den Schlaf und gleichzeitig vertrieb er böse Geister und die Macht des Unheils.

In der ägyptischen Götterwelt ist Bes der Gott der Zeugung und der Geburt und wurde deshalb in Frauengemächern und an den Betten angebracht. Er sollte einerseits böse Geister vom Haus fernhalten und galt damit anderseits aber auch als Beschützer der Schwangeren, Wöchnerinnen und der Neugeborenen. Allmählich wuchs er als Schutzgott des Gotteskindes - also der Nachkommen Pharaos - empor.

Bes gehört zur Gruppe der Zwerggötter, die seit dem Mittleren Reich auftreten und in denen sich tierische und menschliche Züge vereinen. Er wurde mit einem Fratzengesicht und in der Missgestalt eines Krüppels dargestellt.

Alabastervase des Gottes Bes - 664-332 v. Chr. - Louvre/Paris (in neuem Fenster)
Alabastervase des Gottes Bes - 664-332 v. Chr. - Louvre/Paris