Allgemeine Navigation: Primäre Navigation:

Atum

In menschlicher Gestalt mit Doppelkrone dargestellt, war Atum der Hauptgott der Priester von Heliopolis.

In der 2. Dynastie wurde er mit Re in Verbindung gebracht, von dem er jedoch allmählich verdrängt wurde. Er verkörpert den Sonnenuntergang ("Ich bin Chepre am Morgen, Re am Mittag und Atum am Abend").

Atum gilt als der Schöpfer schlechthin (nicht mit Chnum und seine Töpferscheibe zu verwechseln). Der Name Atum kann man als "nicht sein" oder "vollständig sein" deuten. Aufgrund der ursprünglichen Schöpfungssituation wurde diese Doppeldeutigkeit bewusst gewählt. Atum hat khemet (Ägypten) erschaffen.

Er entstand aus dem Urgewässer, er brachte die Elemente und Seinsformen der Schöpfung hervor. Dabei wurde Luft, Feuchtigkeit, Himmel und Erde geschaffen. Auch die Schöpfung des Dies und Jenseits wurde von Atum vollbracht. Die Tränen und Schweiß des Gottes galten als Götter und Menschen.

Bronzestatuette Atums - 18. Dyn. (1550-1524 v. Chr.) - Ägyptisches Museum/Kairo (in neuem Fenster)
Bronzestatuette Atums - 18. Dyn. (1550-1524 v. Chr.) - Ägyptisches Museum/Kairo